Die Menschen

Um unsere Ideen für eine zukunftsfitte, gerechtere und lebenswertere Steiermark für alle umzusetzen, braucht es ein starkes Team. Das Team der steirischen SPÖ in Graz.

Die Stadtpartei

Michael Ehmann

Regionalvorsitzender,
GR-Klubobmann

Volksgartenstraße 11, 8020 Graz

05 0702-6111

michael.ehmann@spoe.at

Patrick Trabi

Regionalgeschäftsführer

Volksgartenstraße 11, 8020 Graz

05 0702-6111

patrick.trabi@spoe.at

Der Gemeinderat

Susanne Bauer

Gemeinderätin

8010 Graz, Rathaus, 3. Stock, ZiNr 357

0316/872-2030

susanne.bauer@stadt.graz.at

Gerald Haßler

Gemeinderat

8010 Graz, Rathaus, 3. Stock, ZiNr 357

0664 41 23 129

gerald.hassler@stadt.graz.at

Ewald Muhr

Gemeinderat

8010 Graz, Rathaus, 3. Stock, ZiNr 357

0660 21 12 650

ewald.muhr@stadt.graz.at

Anna Robosch

Gemeinderätin

8010 Graz, Rathaus, 3. Stock, ZiNr 357

0316/872-2030

anna.robosch@stadt.graz.at

Der Gemeinderatsklub

Peter Baumhackl

Klubgeschäftsführer

Ingrid Grebein

Sekretariat

Claudia Malli

Asistenz Geschäftsführung

Hermine Prah

Sekretariat

Regionale Abgeordnete

Doris Kampus

Landesrätin für Soziales, Arbeit & Integration

Herrengasse 16, 8010 Graz, Landhaus

0316 877-3401

doris.kampus@stmk.gv.at

Hannes Schwarz

Klubobmann

Herrengasse 16, 8010 Graz, Landhaus

0316 877-4456

ltk-spoe@stmk.gv.at

Nussbaum_1400x1500

Verena Nussbaum

Nationalrats­abgeordnete

Volksgartenstraße 11, 8020 Graz

0676 817 11 4303

verena.nussbaum@parlament.gv.at

Bettina Vollath

Abgeordnete zum europäischen Parlament

EU-Parlament, Rue Wiertz 60, 1047 Brüssel

+32 2 284 52 55

bettina.vollath@europarl.europa.eu

Klaus Zenz

Landtagsabgeordneter

Herrengasse 16, 8010 Graz, Landhaus

0664 35 07 807

klaus.zenz@a1.net

Michael Ehmann

REGIONALVORSITZENDER / GEMEINDERAT / KLUBOBMANN

Mir gehen Ungerechtigkeit und unsolidarisches Verhalten im privaten wie im beruflichen
Leben absolut gegen den Strich und daher beschloss ich für mich persönlich,
mich nicht nur darüber aufzuregen, sondern mich dagegenzustellen und mich
in einer politischen Organisation zu engagieren. Es geht um gesellschaftlichen
Ausgleich, um ein miteinander anstatt gegeneinander, einfach gesagt um leben
und leben lassen. Daher war für mich die SPÖ die richtige Entscheidung.

Graz soll noch lebenswerter und vor allem leistbarer werden! Dafür bedarf es der Sicherung tragfähiger sozialer Netze, der Schaffung von Arbeitsplätzen, von denen man leben kann, von Wohnungen, die man sich leisten kann und vor allem einer Bildungspolitik, die allen Kindern die gleichen Chancen ermöglicht.

Patrick Trabi

REGIONALGESCHÄFTSFÜHRER

SPÖ Graz
Volksgartenstraße 11
8020 Graz

Tel.: +43 (0) 5 07 02 6111

Mail: patrick.trabi@spoe.at

Trabi Patrick

Susanne Bauer

GEMEINDERÄTIN

Die Sozialdemokratie steht für ein besseres Leben: Freiheit von Not, Ausbeutung, Bevormundung, Diskriminierung und Unsicherheit. Besonders wichtig finde ich, dass uns Arbeit und ein gutes Einkommen im Sinne der Work-Life-Balance ermöglicht werden, dass wir KonsumentInnen in einem fairen Wettbewerb der Unternehmen und in einem Umweltgerechten Rahmen selbst entscheiden können und dass wir BügerInnen sicher und sozial abgesichert in die Zukunft blicken können.
Die SPÖ-Grundwerte verbinde ich mit unseren Grundbedürfnissen, wie z.B. Freiheit der Menschen,Recht auf fair bezahlte Arbeit, Recht auf Bildung, Grundrecht auf Wohnen oder Anspruch auf eine gesunde und intakte Umwelt und genau für diese wichtigen Bereiche werde ich mich in Zukunft als Grazer Gemeinderätin einsetzen.

Gerald Haßler

GEMEINDERAT

Als Sohn eines Bauarbeiters, aufgewachsen mit drei Geschwistern in einer Gemeindewohnung
im Kärntner Lavanttal, hat mich die Politik von Bruno Kreisky nachhaltig geprägt. Seine politischen
Weichenstellungen (Gratisschulbücher, Gratisschulfahrt, Stipendien, …) haben es auch „Arbeiterkindern“ ermöglicht, durch besseren Zugang zur Bildung einen sozialen Aufstieg zu schaffen. Ohne Kreiskys
politische Weichenstellungen hätte ich weder eine Matura noch ein Studium absolvieren
können! Als logische Folge daraus sind für mich Solidarität und Gerechtigkeit
die entscheidenden Grundsäulen, die mein privates, berufliches und politisches Leben prägen.

Ewald Muhr

GEMEINDERAT

Die Sozialdemokratie ist seit jeher für die Menschenwürde und für die positiven Entwicklungen in der Gesellschaft eingestanden. Sie hat immer für jene gekämpft, die alleine nicht in der Lage waren sich gegen soziale Ungerechtigkeit zu wehren. Ebenso stand und steht sie immer auf der Seite der willkürlich Ausgegrenzten und Verfolgten. Die Ziele der SPÖ, die stets den Menschen und eine menschenwürdige und friedliche Gesellschaft in den Mittelpunkt stellt, sind auch meine Ziele. Es sind vor allem die Werte der Freiheit und Gleichheit, mit denen ich mich gleichermaßen besonders verbunden fühle. Die Freiheit jedes Einzelnen im Sinne der Selbstbestimmung und der Wert der Gleichheit werden zukünftig im Zuge der Digitalisierung immer mehr an Bedeutung und Wichtigkeit gewinnen. Es muss dafür gekämpft werden, dass diese alten Werte des Zeitalters der Aufklärung auch im digitalen Zeitalter geachtet und gelebt werden.

Anna Robosch

GEMEINDERÄTIN

Für mich laufen die kleinen wie die großen politischen Herausforderungen auf die eine große Frage hinaus: Ist das gerecht? Das war so als ich mit 16 als Schulsprecherin kandidiert und mir die Frage gestellt habe, ob es gerecht ist, dass die einen jeden morgen Hauspatschen anziehen müssen und die anderen den Straßendreck
auf ihren Schuhen hineintragen. Ja, ich stellte mir die Zwei-Klassen-Frage schon früh, auch wenn es nur Hauspatschen waren. Dieser Gerechtigkeitssinn hat mich bis heute angetrieben und zur SPÖ gebracht. Wir müssen uns bei jeder unserer Entscheidungen die Frage stellen, ob wir gerecht und im Sinne all jener Menschen
handeln, die es sich nicht selbst richten können. Wenn wir auch in Graz immer den Anspruch haben, die Verkehrs-,Bildungs- und vor allem Wohnpolitik an den Bedürfnissen derer auszurichten, die hart arbeiten und nicht geerbt haben oder von Kapitalerträgen leben können, dann werden wir Graz ein Stück gerechter machen können.

Peter Baumhackl

KLUBGESCHÄFTSFÜHRER

Rathaus, 3. Stock, Zimmer 357
8010 Graz

Tel.: +43 (0)316 872-2125

Mail: peter.baumhackl@stadt.graz.at

Ingrid Grebein

SEKRETARIAT

Rathaus, 3. Stock, Zimmer 357
8010 Graz

Tel.: +43 (0)316 872-2122

Mail: ingrid.grebien@stadt.graz.at

Claudia Malli

ASSISTENZ KLUBGESCHÄFTSFÜHRUNG UND -VORSITZ

Rathaus, 3. Stock, Zimmer 357
8010 Graz

Tel.: +43 (0)316 872-2124

Mail: claudia.malli@stadt.graz.at 

Hermine Prah

SEKRETARIAT

Rathaus, 3. Stock, Zimmer 357
8010 Graz

Tel.: +43 (0)316 872-2121

Mail: hermine.prah@stadt.graz.at

Doris Kampus

LANDESRÄTIN FÜR SOZIALES, ABREIT UND INTEGRATION

Soziale Sicherheit ist eines der Kernthemen der Sozialdemokratie, seit sie vor mehr als 130 Jahren gegründet wurde. Als überzeugte Sozialdemokratin bin ich der Meinung, dass es uns als Gesellschaft nur gut gehen kann, wenn es auch jeder und jedem Einzelnen gut geht. Im Umkehrschluss bedeutet das, dass wir unsere Mitmenschen auch durch schwierige Lebenssituationen wie zum Beispiel Arbeitslosigkeit, soziale Notlagen oder Krankheit so begleiten müssen, dass sie ihr Leben wieder selbst in die Hand nehmen können. Chancengleichheit ist wichtig, unabhängig von Herkunft, Alter, sexueller Orientierung und ob mit oder ohne Behinderung.

Es sind diese Werte, für die ich mich einsetze. Als Mensch mein Leben lang. Als Soziallandesrätin seit mehr als vier Jahren.

Hannes Schwarz

KLUBOBMANN

Aktuell stellt die SPÖ mit 15 Abgeordneten den größten Klub im Steirischen Landtag. Als Klubobmann der stärksten Fraktion obliegt mir die Koordination der Landtagsarbeit innerhalb des sozialdemokratischen Klubs, aber auch die Abstimmung und Verhandlung von Anträgen und Gesetzen mit den anderen politischen Fraktionen und den Landesregierungsmitgliedern.
Als SPÖ-Finanz- und Gesundheitssprecher im Steirischen Landtag ist es mir ein zentrales Anliegen, dass das steirische Budget gezielte Investitionen ermöglicht und den Schuldenabbau in Angriff nimmt, damit auch zukünftige Generationen Gestaltungsspielraum haben. Ebenso soll den SteirerInnen weiterhin die beste Gesundheitsversorgung zur Verfügung stehen.

Verena Nussbaum

ABGEORDNETE ZUM NATIONALRAT

Geboren am: 19.02.1970 in Graz

Wohnhaft in: Graz

Im Nationalrat seit: 2017

Mitglied in folgenden Ausschüssen:

  • Unterausschuss des Ausschusses für Forschung, Innovation und Digitalisierung: Luft- und Raumfahrt
  • Ausschuss für Forschung, Innovation und Digitalisierung
  • Geschäftsordnungsausschuss
  • Gesundheitsausschuss
  • Gleichbehandlungsausschuss
  • Volksanwaltschaftsausschuss

 

Weitere Funktionen in der Politik:

  • Mitglied des Bezirksparteivorstandes der SPÖ Graz
  • Kammerrätin der Arbeiterkammer Steiermark seit 2014

 

Mobil: 0676 817 11 4303

E-Mail: verena.nussbaum@​parlament.gv.at

© Wolfgang Speckner

Bettina Vollath

ABGEORDNETE ZUM EUROPÄISCHEN PARLAMENT

Bettina Vollath war zwischen 2005 und 2015 steirische Landesrätin u.a. für Bildung, Gesundheit, Frauen und Finanzen. 2015 wurde sie zur ersten weiblichen Landtagspräsidentin in der Geschichte der Steiermark gewählt. Nun wird sie sich auf europäischer Ebene für Grund- und Menschenrechte einsetzen.

„Wir müssen Rechtsstaatlichkeit, Demokratie und das Recht der Menschen auf ein Leben in Freiheit gegen alle autoritären und nationalistischen Tendenzen verteidigen. Die EU ist ein globales Symbol für den Schutz der Menschenrechte und die liberale Demokratie. Freie Medien, starke demokratische Institutionen und unabhängige Gerichte gehören zu unserer DNA.“

Klaus Zenz

LANDTAGSABGEORDNETER

Geboren am: 29.09.1966 in Judenburg

Wohnhaft in: Graz

Im Landtag seit: 2005

Sozialsprecher

Mitglied in folgenden Ausschüssen: Soziales (Obmann), Notsituationen, Gesundheit und Wirtschaft

Weitere Funktionen in der Politik: Vorsitzender der FSG-Steiermark

Mobil: +43 (664) 35 07 807

E-Mail: klaus.zenz@landtag.steiermark.at

Diese Webseite verwendet Cookies. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Stimmen Sie zu, um Cookies zu akzeptieren und unsere Webseite besuchen zu können.