SPÖ Steiermark  >  Blog  > 

Einstimmiges Bekenntnis zum Standort der Kaserne Aigen und der Hubschrauberstaffel!

Auf Initiative der SPÖ und von  Landeshauptmann-Stv. Michael Schickhofer wurde heute im Landtag ein einstimmiges Bekenntnis zum Standort Aigen beschlossen.

TEILEN

Share on twitter
Share on facebook
Share on email
Share on whatsapp
Michaela Grubesa

Die Kaserne Aigen mit ihrer Hubschrauberstaffel hat eine unbestrittene regionale Bedeutung und die engagierten Soldaten sind unverzichtbar für die Katastrophenhilfe und die Sicherheit der steirischen Bevölkerung. Deswegen wurde die Landesregierung im heutigen Landtag, auf Initiative der SPÖ und Landeshauptmann-Stv. Michael Schickhofer, dazu aufgefordert an die Bundesregierung heranzutreten, um den Erhalt des Standortes und den raschen Abschluss der Beschaffung für neue Hubschrauber zu sichern. Alle Parteien im Landtag unterstützten den Antrag.

„Die Schnee- und Lawinensituation in den letzten Wintern hat ganz klar gezeigt, wie wichtig der Standort der Kaserne in Aigen und seiner Hubschrauberstaffel für die Steiermark ist. Deswegen muss der Erhalt des Standortes mitsamt der Hubschrauberstaffel abgesichert werden. Dazu muss der laufende Beschaffungsvorgang im Verteidigungsministerium für neue Mehrzweck- und Schulungshubscharuber so rasch wie möglich abgeschlossen werden!“, so Sicherheitssprecher Stefan Hofer.

“Die Kaserne ist, mit rund 300 Mitarbeitern, einer der größten Arbeitgeber der Region, umso wichtiger ist es, dass wir uns heute im Landtag gemeinsam für den Erhalt ausgesprochen haben”

„Nachdem der ehemalige blaue Verteidigungsminister Kunasek in seiner Amtszeit darin gescheitert ist, ein ausreichendes Budget für das Heer und eine Absicherung für Aigen zu erreichen, müssen wir von der Steiermark und der Region aus Druck nach Wien ausüben, damit dieser für die Steirerinnen und Steirer so wichtige Standort erhalten bleibt! Die Kaserne ist, mit rund 300 Mitarbeitern, einer der größten Arbeitgeber der Region, umso wichtiger ist es, dass wir uns heute im Landtag gemeinsam für den Erhalt ausgesprochen haben. Immerhin hat sich die FPÖ bei diesem Antrag dazu bekannt den Erhalt zu unterstützen, was man von Kunasek in seiner Zeit als Verteidigungsminister leider nicht behaupten kann“, so die regionale Abgeordnete Michaela Grubesa abschließend.

Stefan Hofer

TEILEN

Share on twitter
Share on facebook
Share on email
Share on whatsapp

Ähnliche Beiträge

Diese Webseite verwendet Cookies. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Stimmen Sie zu, um Cookies zu akzeptieren und unsere Webseite besuchen zu können.